Aktuelle Ausgabe

U-DOG #44

UNDERDOG #44
Frühjahr 2014

UNDERDOG #44
Schwerpunkt: Empowerment
Inhalt:
Wir thematisieren in dieser Ausgabe Empowerment-Prozesse. In diesen werden Menschen ermutigt, ihre eigenen Stärken zu entdecken  und Hilfestellungen bei der Aneignung von Selbstbestimmung und Lebensautonomie vermittelt. Wir beschränken uns in unseren Ausarbeitungen auf die Aspekte „autonomes Leben und Wohnen“, „DIY-Feminismus“ und „politische Kampagnenarbeit“, da wir der Meinung sind, dass die in dieser Ausgabe beschriebenen Lebenssituationen und Kampagnen unseren Vorstellungen von aktiv handelnden Akteur*innen am Nächsten kommt.
Rechte Freiräume werden mit einer ähnlichen Zielsetzung gefordert wie linke, alternative Freiräume, die sich gegen stattliche Autoritäten, Einflussnahme und auf antikapitalistische Aspekte beziehen. Unser Artikel durchleuchtet “Rechte Freiräume”.
<<<weiterlesen
„Durch die Ablehnung von sämtlichen Herrschaftsformen prägt eine_n diese Subkultur, ganz bewusst, sein Leben so zu gestalten, um sich einen möglichst großen Handlungsspielraum auf allen Ebenen  zu erarbeiten“. Jogges und Chris philosophieren über EMPOWERMENT.
Die von uns interviewte Gruppe „reSISTⒶS” thematisiert „feministischen Widerstand und Grenzverletzungen“ und macht Fälle von Sexismus und sexualisierter Gewalt sichtbar, untersuchen das Ausmaß anhand von anonymisierten Fragebögen, die Auswirkungen und entwickeln Handlungsstrategien.
<<<weiterlesen
Wir stellen die Gruppe „e*vibes“ vor, die sich mit Feminismus und Sexismus auseinander setzt.
<<<weiterlesen
Das „Mietshäuser-Syndikat“ eignet sich kollektiv Häuser an und dient als Bindeglied zwischen dem Verbund aus Hausprojekt und Projektinitiative. Wir sprachen mit Jürgen vom Syndikat über die Organisationsstruktur.
Des Weiteren sprachen wir mit Toni vom apabiz über die „KBAN“-Kampagne, die vom apabiz getragen wird und die gemeinsam mit der Punkband ZSK aus der Taufe gehoben wurde.
<<<weiterlesen
Darüber hinaus waren wir auf dem „Punk-A-Platz“ in Oldenburg und interviewten die Bewohner*innen zu ihrem Wohn- und Lebensmodell.
<<<weiterlesen
Abschließend gibt es mit den Rotflorist*innen aus Hamburg, die in die „Kampfphase“ eingetreten sind und die von der Räumung bedrohten Rote Flora nicht widerstandslos aufgeben werden.
<<<weiterlesen

+ CD: V.A. “Stop Think Act“. 18 Songs von ANTILLECTUAL, RESISTAS, FRAU, DOLL, POLIKARPA Y SUS VICIOSAS, PISS ON, DOLL, DUNKLE TAGE, BRAINDEAD

Hier bestellen