STERN FUCKING ZEIT “Pathoscillator”

STERN FUCKING ZEIT
“Pathoscillator” CD
(www.ampire-records.com)
Das musikalische Duo mixt Gameboy-Clash mit einer Überdosis Nihilismus und nennt das Chipcore. In der Tat tritt aus dem 8bit-Prozessor mächtig Rauch auf und lässt ständig “Defunction” im Display erscheinen. Super Mario ist mächtig angepisst und läuft von Level zu Level Amok, ballert jedes menschliche Hindernis nieder, während der Dialogbildschirm niederschmetternde Lebensentwürfe aufruft: “Wie ein Leben ohne Tod(…)Köpfe rollen für dein Herz, dass du niemals lenken kannst”. Und so muss der Anti-Held überleben, ohne richtig zu leben in einer elektronischen Überwachungswelt, die ständig und überall kontrolliert wird. Kein Wunder also, dass im Sektor 76 alle verrückt werden und durchdrehen. Das war aber mal längst überfällig. Schlimmer wird es, wenn du selbst zur Controllerfigur mutierst und keinen Einfluss mehr auf die Abläufe im Level hast. Dann gibt es keine Vorgaben, keinen Schutz mehr. Dieses Klangereignis machen STERN FUCKING ZEIT hörbar und haben vielfältige Kompositionen mit arrangiert, die unglaublich hart gezeichnet sind und mit einer “destroy everything”-Attitüde auskommt. Die superbe minimalistische Rondò Veneziano-Affinität verleiht kreative Flügel, die Melodien speisen sich aus klassischen Elementen und Industrial-Noise, was “Pathoscillator” zu einem abenteuerlichen Klangerlebnis macht, konsequent und zeitgemäß arrangiert.