DR. ACULA “Nation”

DR. ACULA
“Nation” CD
(victoryrecords.com/&Soulfood)
“Man. I went to the doctor the other day. All this guy did was suck blood out of my neck. Never go to see Dr. Acula” , witzelte der amerikanische Comedian, Mitch Hedberg, und inspirierte Bill Graffeo, dem Geschmeiß aus Grindcore, Hardcore, Metal und Rap einen Namen zu liefern. Ganz ohne Rezept experimentiert das Sixtett mit Melodien aus dem überfüllten Wartezimmer, wo die Nervosität vor der Behandlung, Untersuchung, die Angst vor der Diagnose steigt, die Aufregung vor dem ganzen Geschrei und Gehuste im Wartezimmer zunimmt und die undefinierbaren Geräusche aus dem Behandlungszimmer in die Gehörgänge dringen. Mit Scheren ins Rückenmark stoßen, Uringeruch, Blutflecken auf dem Boden und auf Laken, halb bewusstlose PatientInnen. Dr. ACULA bietet den Soundtrack für das Abenteuer Diagnose: Migräne ist ein Arschloch. Immer wenn ich Migräne habe und diese so grenzwertig ist, dass ich kurz davor bin nicht mehr zu wissen was ich tun soll (noch mehr Tabletten? Arzt? KH?), bekomme ich Weltuntergangsstimmung. Es versaut mir komplette Tage und teilweise auch komplette Wochenenden – ich möchte das nicht mehr! Wenigstens mal einen Monat schmerzfrei, das wäre schon ein Anfang und ich gebe die Hoffnung noch nicht auf, dass es irgendwann mal besser wird.
Die Stakkato-Rhythmen zertrümmern den betroffenen Nerv und legen die Wurzel frei, ganz ohne Vollnarkose oder örtliche Betäubung. “Nation” wirkt stimulierend und selbstheilend. Erwarte das schlimmste und hoffe auf das Beste!